Divenire Communications - Sbirziola RoccoBildungsmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Coaching sowie Interkulturelles Training- und Management, sind die Schwerpunkte, die ich deutsch/italienischen Führungskräften mit höchster Professionalität, Verstand, Herz und Mut anbiete. Jedes moderne und seriöse Unternehmen muss diese Aufgabenfelder insbesondere bei der Berührung mit fremden Kulturen einbeziehen. Seitdem ich als Schulleiter und Geschäftsführer Menschen führen dürfte und seitdem ich als Personalentwickler/Trainer/Coach bei namhaften Unternehmen tätig bin, bin ich der Überzeugung, dass gut qualifizierte, motivierte und respektierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen darstellen, wenn sie an der Idee vom erfüllten Leben und vom gerechten Zusammenleben mitwirken können. 

Personen in Ihrer Würde zu begegnen, zu begleiten und unterstützen, ist mein Beitrag zu Ihrem Unternehmenserfolg und zur sozialen Gerechtigkeit, der meiner Tätigkeit Tiefe, Kreativität und Sinn verleiht.

Zu meinen Qualifikationen:

Naturwissenschaftliches Abitur
Liceo Scientifico "Elio Vittorini", Italien

Diploma di Laurea in Filosofia
Università Cattolica del Sacro Cuore – Mailand
Studium der Philosophie mit ital. Doktortitel (Dott.).
Schwerpunkt: Philosophie der Politik
Abschlussarbeit: Luigi Taparelli D’Azeglio: Die Wiedergeburt des Thomismus und die Gesellschaftsphilosophie.

Interkulturelle Pädagogik
Universität zu Köln

Bildungsmanagement
Universität Koblenz-Landau

Schulmanagement – Master of Arts - (MA)
TU Kaiserslautern
Abschlussarbeit: Die Präsenz italienischer muttersprachlicher Kolleg/innen in einer deutsch-italienischen Schule.

I/II Staatsexamen – Lehramt
Provveditorato di Varese: 
Erwerb der italienischen Lehrbefähigung (A037: Geschichte und Philosophie Sek. I/II).

I/II Staatsexamen – Lehramt
Bezirksregierung Arnsberg: 
Erste und Zweite Staatsprüfung für das Lehramt für die Sek. I/II in den Fächern Philosophie und Geschichte.

Master of Business Administration - (MBA)
Ingolstadt School of Management:
Masterthesis: Coaching und Persönlichkeitsentwicklung: Eine ethische Perspektive.

Business Coaching
Munich Business School: 
Zertifikat nach den Qualitäts-Richtlinien

  • DBVC - Deutscher Bundesverband Coaching
  • ICF - International Coach Federation
  • QRC - Qualitätsring Coaching und Beratung e.V.
  • EMCC - European Mentoring & Coaching Council Deutschland e.V

Wissenschaftliche Beiträge

  • 2014: Business Coaching und Persönlichkeitsentwicklung: Eine ethische Perspektive. Zertifikatslehrgang Business Coaching – Munich Business School.
  • 2013: Coaching und Persönlichkeitsentwicklung: Eine ethische Perspektive. MBA-Masterthesis Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Die Ermittlung und Darstellung des Periodenerfolgs („Gewinn/Verlust“) in Bilanz und GuV“ mit besonderer Aufmerksamkeit auf Aus- und Weiterbildungsabteilungen von Unternehmen und auf Aus- und Weiterbildungseinrichtungen. Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensrechnung - Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Gesellschaft und Unternehmertum brauchen eine neue Kultur des Scheiterns. Lehrstuhl für Tourismus/Zentrum für Entrepreneurship - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Betriebliche Aus- und Weiterbildung: Eine Investition? Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finance und Banking - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Befragungsinstrument zur Ermittlung des Organisation – und Personalmanagements der italienischen F.I.D.A.E– Schulen. Lehrstuhl für Unternehmensorganisation, - formen und – Modelle. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Change Manager als Change Leader. Technologie- und Innovationsmanagement - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Organisationsdefizite der italienischen (privaten)Schulen und der Ansatz von H.G. Holtappels als praktisches Instrumentarium für realistisches Change Management im Schulischen Kontext. Technologie- und Innovationsmanagement - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Gestaltung industrieller Arbeitsprozesse nach der Organisationstheorien der menschlichen Beziehungen. Lehrstuhl für Logistik. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2012: Der Prozess „Erstellung eines Entwicklungsprojekts“ Liceo Ginnasio „Lodovico Pavoni“ – Lonigo – Italien. Investitions- und Finanzmanagement Prozessorganisation (und IT). Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2011: Welche Vorkehrungen muss ein Arbeitgeber im Hinblick auf seine Pflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz treffen? Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht -  Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2011: Corporate Social Responsability. Die INQA- “Initiative Neue Qualität der Arbeit“ und das Handlungsfeld „Unternehmenskultur“. Lehrstuhl für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2011: Corporate Social Responsability bei der “Federazione Istituti di Attività Educative” (F.I.D.A.E.). Lehrstuhl für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik - Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2005: Die Präsenz italienischer muttersprachlicher Kolleg/innen in einer deutsch-italienischen Schule.  MA-Masterthesis Schulmanagement - TU Kaiserslautern.
  • 2003: Übersetzung von der deutschen in die italienische Sprache des Lexicon der Antiken Christlichen Literatur. Urbaniana University Press – Vatikanstadt.
  • 2001: Das italienische und das deutsche Schulsystem im Vergleich. Themen und Gegenständen im Fach Geschichte. Lehrstuhl für Vergleichende Erziehungswissenschaft – Universität zu Köln. 
  • 1999: Sucht und Drogenvorbeugung in der Schule. Lehrstuhl für Pädagogik – Universität zu Köln. 
  • 1998: Ursprung und Grundzüge der abendländischen Bildungs- und Erziehungsidee in der griechischen Paideia: Grundlegung durch Sokrates und die Sophisten. Lehrstuhl für Pädagogik – Universität zu Köln. 
  • 1997: Luigi Taparelli D’Azeglio: Die Widergeburt des Thomismus und die Gesellaschaftsphilosophie. Tesi die Laurea, Universitá Cattolica del Sacro Cuore. Milano.